10 Fragen

Birgit von Sätze&Schätze hat diese zehn Fragen gestellt und inzwischen haben viele Blogger sie beantwortet. Es sind wirklich interessante Fragen, deren Beantwortung doch mehr Zeit in Anspruch genommen hat, als ich eigentlich erwartet habe- ich habe doch ernsthafte Probleme, mich festzulegen.

img_0023

Hier nun die Fragen und meine Antworten:

Das erste Buch, das du bewusst gelesen hast?

Das müsste „Pünktchen und Anton“ von Erich Kästner sein. Ich hatte seine Geschichten für Kinder in zwei Bänden, aber diese Erzählung liebte ich über alles. Ich hatte aber auch schöne, illustrierte Märchenbücher, von diesen sind mir noch „Aschenputtel“ und „Das Mädchen mit den Zündhölzern“ in Erinnerung geblieben.

Das Buch, das Deine Jugend begleitete?

Als ich 14 oder 15 war, entdeckte ich im Bücherregal meiner Mutter „Die Liebe in den Zeiten der Cholera“ von Gabriel García Marquez . Die Sprache, die Geschichte und die Magie in diesem Buch hat mich vollkommen umgehauen, das hatte ich davor noch nie so gelesen. Ich habe es während meiner Teenagerjahre bestimmt drei oder vier Mal gelesen, auch seine anderen Romane habe ich verschlungen.

Das Buch, das Dich zur Leserin/zum Leser machte?

Ich habe eigentlich schon seit ich lesen konnte viel und mit Begeisterung gelesen, deshalb fällt es mir schwer, ein bestimmtes Buch zu nennen.

Das Buch, das Du am häufigsten gelesen hast?

Jane Austen „Stolz und Vorurteil“. Ich entdecke jedesmal andere Dinge in diesem Buch und meine Ausgabe ist voller Anmerkungen und unterstrichener Stellen. Ich habe inzwischen zwar eine schöne Ausgabe mit Anmerkungen, aber greife auch gerne zu meiner (etwas) zerlesenen Pinguin Taschenbuchausgabe.

Das Buch, das Dir am wichtigsten ist?

Auch das ist eine schwierige Frage, die mir letztens schon mal von einer Freundin gestellt wurde.Ich konnte mich nicht auf ein Buch festlegen, sondern habe es auf vier erweitert, das mache ich hier genauso:

Jane Austen „Stolz und Vorurteil“

Gabriel García Marquez „Die Liebe in den Zeiten der Cholera“

Charlotte Bronte „Jane Eyre“

Edgar A. Poe „Complete Tales and Poems“

Das Buch, vor dem Du einen riesigen Respekt/Bammel hast?

Günter Grass „Die Blechtrommel“. Ich muss gestehen, dass ich diesen Roman bestimmt schon vier Mal angefangen habe zu lesen und jedes Mal nach ca. 100 Seiten abgebrochen habe. Aber eines Tages werde ich mich der Herausforderung stellen!

Das Buch, das Deiner Meinung nach am meisten überschätzt wird?

Jonathan Safran Foer „Extrem laut und unglaublich nah“. Eins der ersten Bücher, die ich abgebrochen habe, da ich mich selten so gelangweilt habe.

Das Buch, das Du unbedingt noch lesen willst – wenn da einmal Zeit wäre?

David Foster Wallace „Unendlicher Spaß“.

Das Buch, das Dir am meisten Angst macht?

Gefürchtet habe ich mich bei den meisten Stephen King Büchern, insbesondere bei „The Shining“, das mich sogar in meine Träume verfolgt hat.

Das Buch, das Du gern selbst geschrieben hättest?

Javier Marías „Mein Herz so weiß“. Ein sprachlich wunderbares, tiefsinniges Buch, das ich auch schon mehr als einmal gelesen habe.

Advertisements

2 Gedanken zu „10 Fragen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s